“Das KZ vor der eigenen Haustür” (2011)

Schülerprojekt in Kooperation mit DoKuPäd Nürnberg. Von Montag 11.7. bis Montag 25.7.

Es tut sich was.…
… in der aufge­las­senen Tankstelle beim Finanzamt in der Amberger Straße
… für Jugendliche aus Hersbruck und Umgebung

Sie befassen sich im Rahmen eines Besuchs unserer Ausstellung und einer Gelän­debegehung mit dem ehe­maligen Konzentrationslager vor der eigenen Haustür. Die Ju­gendlichen sollen sich dabei ge­genseitig durch die Ausstellung führen. Sie werden von einer Pädagogin und einem Historiker der Nürnber­ger Einrichtung DoKuPäd in die Thematik einge­führt und beglei­tet. Der Abschluss ist jeweils in einem pro­visorischen Pavillon, der dort steht, wo die Stiftung Bayerische Gedenkstätten einen Gedenk- und Informationsort ein­richten möchte. Für Jugendver­bände, Jugendgruppen und Schulklas­sen der Jahrgangsstu­fen 8 bis 10. Das Projekt wird finan­ziell von der evan­ge­li­schen Dekanats­jugend Hersbruck, vom KJR Nürnberger Land, vom KJR Nürnberg-Stadt und vom Bezirksjugendring Mittelfranken unterstützt.