Kornmayer, Paul; Verfolgt, depor­tiert, ermordet. Die Geschichte der Sinti in Hersbruck 1939–1945

erschienen 2018, ISBN 978–3‑9815005–5‑4, ca. 60 S. mit Bildern. VK 8,95 Euro

Am 8.3.1943 wurden Sinti aus vier in Hersbruck ansäs­sigen Familien, davon zwei Familien komplett, aus ihren Wohnungen geholt und über das Schubgefängnis in Nürnberg ins Zigeunerfamilienlager nach Auschwitz depor­tiert. Einzelne kehrten nach einer Odyssee durch verschiedene KZ nach dem Krieg zurück. Kornmayer recher­chiert die Schicksale der Verschleppten und beschreibt die Auswirkungen der staat­lichen NS-Rassenpolitik auf die Familiengeschichten und die Personen, die einmal Mitbürger in Hersbruck waren.
Mit einem Vorwort von Bürgermeister Robert Ilg.
(Wr.)