Kunstwettbewerb Hersbruck 2021/22

Adam Cmiel

Ihre Bewertung einreichen
1
2
3
4
5
Einreichen
     
Abbrechen

Erstellen Sie Ihre eigene Bewertung
Dokumentationsstätte KZ Hersbruck e. V.
Durchschnittliche Bewertung:  
 0 Bewertungen

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender

Adam Cmiel

Adam Cmiel

Geboren 1982 in Ludwigshafen am Rhein
Lebt und arbeitet in Rödental & in den Tillystudios, Nürnberg 

Ausbildung

2006 – 2008
Freie Kunst, Kunstakademie Mannheim bei Barbara Hindahl

2008
Roadie bei Kiss, SAP Arena, Mannheim

2008 – 2013
Diplom Malerei & Grafik, Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei Daniel Roth

WS 12/13
Gaststudent, Akademie der Bildenden Künste Nürnberg bei Eva von Platen & Michael Stevenson

2013 – 2014
Meisterschüler, Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei Daniel Roth 

Ausstellungen

2022

  • TBA, Galeriehaus Nord, Nürnberg
  • Unbekannte Zeichner, Galerie im Körnerpark, Berlin
  • ErinnerungsRÄUME, KZ Hersbruck
  • Der Stand der Dinge, Kunstverein Ebersberg
  • Rattlesnake, Luis Leu, Karlsruhe
  • Gemeinfrei, Borgo Ensemble, Nürnberg

2021

  • Pfalzpreis für Bildende Kunst, Pfalzgalerie, Kaiserslautern
  • Superhelden, Kunstraum, Weissenohe
  • Lost & Found – Prolog Sommerfestival, Haus der Statistik, Berlin
  • Fancy Residency – Free Franklin, Barac, Mannheim
  • Flux4Art, Casa Tony Munzlinger, Wittlich
  • 71. Bayreuther Kunstausstellung, Kunstverein Eremitage, Bayreuth

2020

  • Mitgliederausstellung, Badischer Kunstverein, Karlsruhe
  • JA20, Kunstverein, Coburg
  • Coronale, Mannheimer Kunstverein
  • hART Karlsruhe, Hotelwelt Kübler, Karlsruhe 

weitere Informationen auf www.adamcmiel.de oder www.instagram.com/adam___cmiel/

Projektbeschreibung
“Motley Souls”

Die Natur macht es uns vor: Der Wald ist ein Ökosystem, welches erst durch die verschie­denen Bestandteile wirklich gut funk­tio­nieren, wachsen und gedeihen kann.

Nur durch die gleich­be­rech­tigte Zusammenarbeit aller Menschen können wir in einer gerechten Welt leben.

Alles wird irgendwann zu Staub und Teil des ewigen Kreislaufs.

In Gedenken an die Opfer des Faschismus hat Adam Cmiel ihre Seelen vor dem Aufsteigen in die Unendlichkeit für die Besucher der ErinnerungsRÄUME Hersbruck sichtbar gemacht.

Die Arbeit ist eine Umkehrung von Oscar Niemeyer’s Hintergedanken zur Church of Brazilia, bei der das Göttliche aus dem Himmel zu den Menschen kommt. Stahl und Glas mate­ria­li­siert eine Erinnerung an Vielfalt und gegen das Vergessen.

Sie finden diese erleuch­tende Arbeit in der Nähe des KZ-Mahnmals in Schupf.

Ihre Bewertung einreichen
1
2
3
4
5
Einreichen
     
Abbrechen

Erstellen Sie Ihre eigene Bewertung
Dokumentationsstätte KZ Hersbruck e. V.
Durchschnittliche Bewertung:  
 0 Bewertungen