Kunstwettbewerb Hersbruck 2021/22

Birgit Heil und Mathias Meier

Ihre Bewertung einreichen
1
2
3
4
5
Einreichen
     
Abbrechen

Erstellen Sie Ihre eigene Bewertung
Dokumentationsstätte KZ Hersbruck e. V.
Durchschnittliche Bewertung:  
 0 Bewertungen

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender

Birgit Heil

Mathias Meier

Birgit Heil

www.whispertime-design.de
info@whispertime-design.de
Internet: Birgit Mila Heil (grafik. design. arts) 

1973
Geboren in Nürnberg, lebt und arbeitet im Nürnberger Land

1993–1998
Studium Gartenbau & Gartenarchitektur in Freising; Ideenwettbewerbe
(Ankauf Regierung Mittelfranken)

2003–2005
Grafikakademie Witten 

2017–2021
Studium Diploma Hochschule Nordhessen und FaberCastellAkademie Grafik-Design B.A. (Kommunikation; digitale Applikationen) und Kurse Bildende Kunst 

Sound und Video für Performance (Auswahl)
Passau Zeughaus, München Ampere, Kooperation mit Linzer & Wiener Künstler*innen,  Super8-Filmfest München Atomic Cafe 

Ausstellungen (Auswahl)
Verschiedene Einzel- und Gruppenausstellungen: Horizonte Akademie FaberCastell, Global Art auf AEG Nürnberg, Gast-Künstlerin Defet Haus, Ausstellungen GoHo

Angewandte Kunst/Design: Produktdesign

Mathias Meier

info@woodstop.de
www.mathias-meier.de  

1969
geboren in Röthenbach a.d.Pegnitz

1991
Fachhochschulreife

1991–1994
Ausbildung zum Massivholzschreiner

Seit 2001
Freischaffend tätig 

Einige Einzel und Gemeinschaftsausstellungen 

2021
„wachsen“ im Loni Übler Haus in Nürnberg

2020
Visionenim Flughafen Nürnberg 

2019
Teilnahme  „AUF AEG“ in Nürnberg

2018
Ausstellung bei Suxxeed in Nürnberg

2017
„Farbe, Fläche, Freiheit“ Kunstmuseum Hersbruck

2016
„Große Formate“ im Hirtenmuseum Hersbruck

2016
jurierte Jahresausstellung Bund Fränkischer Künstler, Plassenburg Kulmbach

2016
„Sehnsucht nach Grün“ in der Kulturscheune Leutenbach/Hersbruck

2008
„Eröffnungsausstellung eigen­artgrün“ Kulturscheune Leutenbach

2007
„GARTENundGRÜN“, Kunstsymposium Skulpturenweg Hersbruck

2002
„WOOD!STOP  Organisches & Sinnliches aus Holz“ EuromedClinic Fürth 

Kunst im öffent­lichen Raum und Institutionen 

  • „MUAB-Blick ins Grüne“ Skulpturenweg Hersbruck
  • „allez les bleues“ Frankenalbtherme Hersbruck
  • „Links der Pegnitz, Rechts der Pegnitz“ Rathaus Röthenbach

Projektbeschreibung:

Mobile Doku-Säule – Was war, was ist? 

Die mobile Doku-Säule refe­riert an die Straße der Menschenrechte und kommt bei kultu­rellen Veranstaltungen wie Lesungen, Konzerten oder an histo­ri­schen Gedenktagen zum Einsatz.
Ein Verleih an Schulklassen oder Gruppen mit didak­ti­scher Begleitung ist erwünscht. 

Gestaltung: Es wurden typo­gra­fische Portraits aus Auszügen der Biografien Bocchettas und Caillé erstellt. Trotz der unmensch­lichen Erlebnisse, die sie selber als Häftlinge erleiden mussten, setzten sie sich später für gegen­sei­tigen Austausch ein. Eine scheinbar verspielte Anordnung einzelner Lettern regt den gedank­lichen Diskurs an. 

Ausstattung: Der Guckkasten ist mit Licht und USB-Anschluss ausge­stattet und kann analog oder digital bespielt werden. Eine Unterteilung dient als Stauraum für Infomaterial (Flyer). Eine Handreichung in Leichter Sprache beschreibt das Konzept. 

Die mobile Doku-Säule geht mit Beginn des Wettbewerbes auf Wanderschaft und startet ihre Reise in einer Buchhandlung in Hersbruck. Wohin ihre Reise später weiter geht, ist noch offen und kann mitbe­stimmt werden. 

Interesse die Säule auszu­leihen? Dann bitte melden! 

Sie kann an unter­schied­lichen Orten (regen­ge­schützt) zum Einsatz gebracht werden.

Mantelfläche - Mobile-Säule

Mantelfläche – Mobile-Säule

Mobile-Säule - Handreichung

Mobile-Säule – Handreichung

Ihre Bewertung einreichen
1
2
3
4
5
Einreichen
     
Abbrechen

Erstellen Sie Ihre eigene Bewertung
Dokumentationsstätte KZ Hersbruck e. V.
Durchschnittliche Bewertung:  
 0 Bewertungen