Auslobung Hersbruck 2021/22

“Orte des Leidens und der Verbrechen – Verpflichtung zur Menschlichkeit”

Der Verein Dokumentationsstätte KZ-Hersbruck schreibt 2021 mit den Projektpartnern Stadt Hersbruck und Landkreis Nürnberger Land den regional ausge­rich­teten »Kunstwettbewerb ErinnerungsRÄUME« zur Gestaltung einer künst­le­ri­schen Arbeit aus.

Mit diesem Wettbewerb soll an fünf verschiedene Orte des Leidens und Verbrechens in Hersbruck und Umgebung (siehe Karte) die durch den Nationalso- zialismus verur­sacht wurden, erinnert werden. Der ErinnerungsRAUM soll eine Brücke zur Bevölkerung in der Region und den heutigen  gesell­schaft­lichen Aufgaben bilden.

Die Ausschreibung des Wettbewerbs richtet sich an regionale Kunst- und Kulturschaffende (Einzelpersonen/Gruppen) sowie an Schul- und Akademieklassen, Vereine und Initiativen, die sich zeit­gemäß  mit dem Thema »Erinnerungskultur« ausein­ander setzten  möchten. Es dürfen Ideen für temporäre sowie nach­haltige  und blei­bende Kunstwerke einge­reicht werden. Die Zusammenarbeit und der Austausch mit Bürgern, Historikern, Zeitzeugen und anderen  Organisationen  vor Ort ist erwünscht.

Es werden Bewerbungen unter­schied­licher Kunstgattungen und Genres (Bildende Kunst, Musik, Literatur, Film, Tanz, Theater, Performance, digitale Kunstformen etc.) zugelassen.

Orte des Leidens